Die Sternwarte der Sternfreunde Nidderau

Fast 10 Jahre nach der Gründung der Sternfreunde Nidderau war es endlich so weit. Wir sollten eine eigene Sternwarte bekommen. Doch vor der Montage musste erst mal ein Fundament gegossen werden.
In mehreren Arbeitseinsätzen im Sommer 2010 wurden die Ausschachtungen für die beiden Fundamente (Sternwarte und Standsäule) vorgenommen und Stück für Stück mit selbst gemachtem Beton ausgegossen.
Am 30.10.2010 konnte es dann endlich losgehen. Mit vereinten kräften wurden zuvor von der Fa. Astromann angelieferten Teile an das Fundament gebracht und für die Montage sortiert.
Dann wurde erst der Unterbau aus 10 großen Blechteilen zusammengebaut und in die Waage gebracht. Damit später das Oberteil auch leicht zu drehen ist und die Rollen nicht in der Luft stehen.
Bei der Montage des Oberteils mussten alle mit anpacken. Da uns kein Kran zur Verfügung stand, mussten wir die Einzelteile der Kuppel auf dem Unterteil zusammenbauen. Hätten wir es am Boden montiert, wär es zu schwer für ein Anheben ohne maschinelle Hilfe geworden.
Am frühen Abend war aber alles fertig. In weiteren Arbeitseinsätzen wurde die Standsäule in der Sternwarte und ein Holzboden sowie drei Außensäulen und eine neue Solaranlage installiert. In der Sternwarte hat ein 8" Meade LX200GPS seinen Dienst aufgenommen und auf den Außensäulen können die Vereinsmitglieder Ihre eigenen Instrumente betreiben. Besonders an den monatlichen Neumondtreffen ist hier einiges los.